05.08.2012

Will & Will


 Titel : Will & Will
 Originaltitel : Will Grayson, Will Grayson
 Autor : John Green, David Levithan
 Verlag : cbt Verlag
 Preis : 14,99€
 Seitenzahl : 384 Seiten
 Genre : Young Adult
 Empfohlen : ab 13 Jahren
 Umschlag : Hard Cover mit Schutzumschlag
 Seite :
 Für Fans von :Waiting for you
 Extras :
 Leseprobe : Pdf
 Fortsetzung : /
Sie heißen beide Will Grayson, wohnen beide in Chicago, sind beide siebzehn und tragen neben demselben Namen und demselben Alter dasselbe Problem mit sich herum: Aus lauter Angst, das Ding mit der Liebe zu versemmeln, lassen sie sich auf Romantisches gar nicht erst ein.
Der eine Will zögert seit Wochen, sich selbst das einzugestehen, was für alle anderen offensichtlich ist: dass er nämlich bis über beide Ohren in seine wunderbare Mitschülerin Jane verliebt ist. Der andere Will flüchtet sich lieber in seine dubiose Online-Beziehung zu einem gewissen Isaac, anstatt sich im real life vor seinen Freunden zu outen. Doch alles ändert sich, als Will & Will eines Abends ganz zufällig aufeinandertreffen …  (amazon)
Bunt, schrill,frech und modern ! So kann man das Cover, dass sehr schön zum Buch passt, beschreiben. Der Hintergrund zeigt einen harmonisch-blauen Himmel mit einigen Wölkchen und über den fetten und auffälligen Großbuchstaben balanciert ein Chucksträger auf einer angespannten Leine (Das Leben ist wie Balancieren, man muss immer im Gleichgewicht bleiben ;))

Bevor ich anfange, muss ich kurz etwas erzählen ;) Ich hatte vor circa einem Jahr (2011) die Gelegeneheit mit meiner Klasse den Autoren John Green zu treffen. Damals wusste ich aber noch nicht wer er war und freute mich dementsprechend nicht wirklich. Als er aber auf der Bühne stand und uns viele lustige Dinge aus Amerika erzählte, fand ich ihn einfach sehr sympathisch ! Und jetzt lese ich ein Buch von ihm, dass mich wirklich begeistert hat ! Es ist ein wahnsins Gefühl, den Autoren getroffen zu haben (der wirklich nicht schlecht aussieht *zwinker*), der das Buch geschrieben hat, dass ich gerade gelesen habe ;)

"Will & Will" erzählt die Geschichte von den Namensvettern Will Grayson und Will Grayson, die mehr Gemeinsamkeiten haben, als ihren Namen. Beide sind 17 Jahre alt, leben in Chicago und sind in Sachen Liebe eher zurückhaltend und ängstlich.
Bei einem zufälligen Treffen der Will's lernen sich die beiden erstmals kennen, was der Anfang einer Wende in ihrem Leben ist.

Ganz klasse ist, dass dieses Buch von gleich zwei Autoren geschrieben wurde und sich somit zwei unterschiedlichen Schreibstilen begenen. Diese tolle Zusammenarbeit macht auch Sinn, denn beide Will's sind vom Charakter so unterschiedlich wie Tag und Nacht, und doch gibt es eine Verbindung zwischen den beiden. Sie erfahren beide Leid, Schmerz, Trauer und Unglück, aber auch postives wie Liebe, Spaß, Freude und wahre Freundschaft. Man ist als Leser nicht nur Beobachter der Geschichte, die einen richtig aufsaugt und in der Welt der Will's gefangen hält. Denn durch den lebendigen, lockerleichten Schreibstil beider Autoren fühlt man nicht nur wie der Charakter seine Höhen und Tiefen durchmacht, sondern man ist einfach der Charakter selber. So realistisch kam es mir jedenfalls vor, schließlich wird man selber als Jugendlicher mit Thematiken wie Liebe und Freundschaft täglich konfrontiert.

"Will & Will" ist ein Buch über das Leben mit all seinen Facetten. Es ist keine Schönmalerei und soll auch nicht jeden und alles gezwungen positiv darstellen. Im Gegenteil, das Buch zeigt auch das wahre Gesicht des Lebens mit seinen Problem und Tücken. Denn das Leben besteht nicht nur aus schwarz und weiß, sondern auch aus vielen Grautönen dazwischen. Wie heißt es so schön ? Nobody's perfect ;)
Vorallem auch Tabu-Themen wie Homosexualität werden hier nicht nur angesprochen, sondern durchgekaut und das im positivem Sinne ! Beide Autoren haben keine Hemmungen und das ist auch gut so, schließlich wird dieses sensible Thema kaum in Jugendbüchern behandelt.

Fazit: Wer ein schönes Buch mit ganz viel Herz lesen möchte, ist mit "Will & Will" garantiert nicht falsch.
Zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht :)
Corine-Preisträger John Green ist der Autor des preisgekrönten Bestsellers „Eine wie Alaska“, das u.a. dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. David Levithan ist der Autor bekannter Romane wie „Noahs Kuss… und plötzlich ist alles ganz anders“ sowie des Bestsellers „Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht“, das ebenfalls für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde. „Will & Will“, der erste Roman, den die beiden zusammen geschrieben haben, stand auf der New York Times Bestsellerliste und wurde unter die Top Ten der romantischsten Bücher des Jahres gewählt. (cbt)
Tausend Dank an den cbt Verlag, der uns das Buch für diese Rezension zur Verfügung stellte.

Kommentare:

  1. Eine schöne Rezi :-)

    Das Buch möchte ich auch unbedingt noch lesen, hatte bisher aber leider noch nicht genügend Zeit. Hoffentlich ändert sich das bald mal :-)

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch werde ich auch noch lesen. Steht zwar momentan gar nicht auf meiner Liste, aber immer wenn ich ne Rezi dazu lese, denke ich: Ach das klingt echt super. Wird also vielleicht ein Spontankauf :D

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Von dem Buch hatte ich noch gar nichts gehört.
    Vielen Dank für diesen tollen Tipp!
    Liebe Grüße,
    deine neue Leserin Jasmin
    P.S.: Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust:
    http://jasmins-buecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. John Green finde ich ganz großartig, jetzt bin ich richtig neidisch, dass du ihn getroffen hast ...
    Will&Will hat mir sehr gefallen, aber richtig empfehlen kann ich nur das Buch "The Fault in our Stars" von ihm (dass demnächst dann auch auf deutsch erscheint.) Es geht um ein krebskrankes Mädchen, und das ist die herzzerreissendste und schönste Geschichte, die ich seit Langem gelesen habe.
    LG
    vom Hasen
    http://scriptdoktor.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. "Will & Will" war mein erstes Buch von John Green und es hat mir auch sehr gut gefallen.So gut, dass ich mich gleich nach mehr Büchern von diesem Autor umsah. Nun freue ich mich schon auf "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", das ich gleich als nächstes lesen werde.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  6. Uff, du glaubst nicht, wie EIFERSÜCHTIG ich auf dich bin. Ich habe einige seiner Internetvideos mit seinem Bruder geschaut, finde ihn einfach genial und habe gerade "Eine wie Alaska" auf Englisch gelesen. Ich bin absolut verliebt in diesen Autoren und du hast ihn persönlich treffen können. Ich werde ihn wahrscheinlich niemals sehen. :D

    Mir gefällt die Rezension und jetzt bin ich noch gespannter. Denn das Buch habe ich mir zusammen mit "Eine wie Alaska" [und "Paper Towns" (dt. Titel "Margos Spuren", glaube ich) und "The Fault In Our Stars, sein neuestes] gekauft. Alle auf Englisch, aber ich bin wirklich gespannt auf die anderen Bücher, nachdem Looking for Alaska eins der besten Romane ist, die ich je gelesen habe.
    :) LG

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns auf euer Feedback ! Fragen und Anfragen bitte per Kontaktformular schicken !